Teens twittern nicht

Teens don’t tweed hieß es in einem Bericht, der besagt, dass Teenager eher kein Interesse hätten an Twitter.
Noch eher würden sie in mySpace, Facebook, StudiVZ und sonstigem rumhängen als zu twittern.
Und tatsächlich las sich der Bericht plausibel, weshalb Teens anderes bevorzugen würden als Twitter.

Nun drang das Schlagwort „Teens don’t tweed“ bis zu Twitter durch und dort entbrannte ein Sturm der Entrüstung vieler Teenager auf der ganzen Welt und protestierte gegen diese Behauptung.
Wenn Teens nicht twittern, was bin dann ich? – und ähnliches konnte man lesen und innerhalb kurzer Zeit landete der Spruch „Teens don’t tweed“ auf Platz 1 der meistbenützen Begriffe in Twitter.

Die twitternden Teenager in Twitter haben gezeigt, das es anders ist, Teens do tweed!

http://www.twitter.com/search?q=Teens Don’t Tweet

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Twitter und getaggt . Lesezeichen für den Permalink.
Jeder Kommentar wird überprüft.

Ein Kommentar zu Teens twittern nicht

  1. Debbie sagt:

    ganze 4x „tweed“ statt „tweet“. das gewebe ist zwar auch schön, war aber hier glaube ich nicht gemeint :)

    meine lehrerin würde jetzt sagen: 400x richtig schreiben, damit du es nie wieder falsch schreibst ;)

    meine frage wäre eher qualitativer als quanitativer art: ist es wirklich notwendig, dass teens unsere streams mit ihrem ‚ich mache jetzt das-und-das und zeige der welt mit instagram wie cool mein leben ist‘-getwitter bereichern…?

Kommentarfunktion ist geschlossen.